Schokos Schupfnudelpfanne “Rock´n Roll”

Zutaten für 4 Personen:

Für die Hackbällchen benötigt ihr:

  • 300g Rinderhack
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2g Muskat
  • 1/2g Kümmel gemahlen
  • 1 TL Majoran
  • 1 Ei
  • 1 EL Paniermehl

Alternativ könnt ihr frische Bratwürstchen nehmen und daraus Hackbällchen formen.

Zutaten für den Rest der Pfanne:

  • 100g Sauerkraut
  • 400g Schupfnudeln
  • 2 EL Schmand oder Kräuter – Creme fraiché

Alle Zutaten für die Hackbällchen in eine Schüssel geben und gut verkneten.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, aus der Hackmasse oder aus den frischen Bratwürstchen Bällchen formen und gut anbraten.

Wenn die Hackbällchen schon gut Farbe angenommen haben, fügt ihr die Schupfnudeln hinzu und bratet sie mit. So bald alles gut angebraten und gegart ist, gebt ihr den Sauerkraut in die Pfanne, erwärmt in kurz und gebt den Schmand oder Creme fraiché in die Pfanne. Alles gut verrühren, kurz erwärmen, mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Guten Appetit!

Die Bilder im Beitrag stammen von mir.

9 Kommentare

  1. Was für eine tolle Rezeptidee. Schon bei den Mettbällchen hattest du mich. Das wird mit Sicherheit der Hit bei meinen Männern. Wird direkt mal ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Mo

  2. Ich liebe Schupfnudeln und du hast mich gerade dazu animiert, mal wieder welche zu machen! Ich esse sie allerdings am liebsten entweder mit Pilzpfanne oder einfach nur mit Salat.

  3. Schupfnudeln gab es bei uns immer in der Mensa, ansonsten essen wir in unserer Gegend eher andere Nudeln! Trotzdem ein spannendes Rezept! Vor allem mit dem Sauerkraut dazuwischen! Hmmm!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Danke für deine Inspiration … mir gehen schön langsam ohnehin schon die Kochideen aus :-(. Ich bin es nicht gewöhnt täglich für meine Familie zu kochen ;-). Das klingt auf jeden Fall nach einem sehr leckeren Gericht! glg Verena

  5. Hm, Schupfnudeln hatten wir schon lange nicht mehr. Danke für den guten Tipp. Die Pfanne sieht echt lecker aus und Hackbällchen lieben meine Männer. Werd ich probieren.

    LG Manja

Kommentar verfassen