Das Schokodil backt: Hamster-Bienchen-Zombie-Wasauchimmer-Kuchen

*Werbung*

Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen gibt es heute das Rezept für den Hamster-Bienchen-Zombie-Wasauchimmer-Kuchen. Einige von euch kennen ihn sicherlich auch als Spiegeleierkuchen  und auf jeden Fall aus einen meiner Blogbeiträge.

Für ein Backblech voll braucht ihr:

 

 

Die Pfirsiche abtropfen lassen, den Saft auffangen und den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die Magarine mit 200g Zucker cremig rühren (das sieht bei mir immer bröckelig aus) und die Eier einzeln unterrühren (jetzt wird es bei mir erst cremig).

Das Backpulver mit dem Mehl mischen und zu der Zucker/Butter/Ei-Mischung geben. Mit der langsamen Zugabe von 100ml Pfirsichsaft alles zu einen gleichmäßigen Teig verrühren.

Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben, für 20 Minuten auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen goldbraun backen und dann ungefähr 2 Stunden auskühlen lassen.

Das Puddingpulver und die übrigen 100g Zucker mischen und mit 100ml von der Milch Klümpchenfrei verrühren. Die restliche Milch aufkochen, das Puddingpulver einrrühren und sobald die Milch kocht für ca 1-2 Minuten lang köcheln lassen. Dabei öfter umrühren. Anschließend den Schmand unterrühren und die Creme auf den ausgekühlten Boden verstreichen.

Während der Auskühlphase des Bodens, könnt ihr schon die Glasur vorbereiten und die Pfirsichhälften dekorieren. Die Pfirsiche werden dann auf den fertigen Kuchen gelegt.

 

Tip:
Vergesst nicht die Pfirsichhälften vorher noch abzutupfen. Deswegen ist mir die Schokoglasur wieder runtergeflutscht.

 

Informationen zu den Affiliated-Links

2 Kommentare

    • Hallo Jules!
      Ich mochte ihn als Kind schon gerne. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du ihn auch mögen wirst. Viel Spaß beim nachbacken.
      Liebe Grüße vom Schokodil

Kommentar verfassen