Der Schulbegleiter Teil 2

Hallo ihr Lieben!

Wir hatten heute einen Ersatz-Schulbegleiter, da unsere noch krank ist. Leider ist sie schwerer erkrankt und musste sogar ins Krankenhaus.

Ja…aber was soll ich sagen…

Erstmal kam ein Mann, statt eine angekündigte Frau.

Ich sah den Typen und dachte direkt: “Echt jetzt?

Ja, sorry…

Er sah schon von weiten ungepflegt aus mit seinen Skaterboy-Outfit, Dobermann-Mundschutz und Thug Life* Tattoo am Arm.

Aber ich bin ja nett. Ich hin und mit ihm geredet. Der Große wollte schon direkt nicht aus dem Auto -.-

Ich habe ihm den Stundenplan gegeben, erklärt wie dieser zu lesen ist und was er so wissen muss…und dann nimmt der SB seine Maske ab zum sprechen.

Woooh!…das war es dann mit Toleranz bei mir vorbei. Keine Sorge, bin nett geblieben.

Erstmal fehlten Zähne, dann die oberen mittleren Schneidezähne (die seitlichen fehlten) waren stark gefüllt, die Füllung porös und in die porösen Stellen hatte sich das Nikotin reingesetzt. Schönes braunes spinnenartiges Muster. Wow! Das hab ich in 20 Jahren Zahnmedizin nicht gesehen. Noch nicht einmal bei denen vom Fix-Punkt (Drogenanlaufstelle f Süchtige die Methadon etc brauchen). Der Rest sah nicht besser aus….Junge, setz den Mundschutz bitte wieder auf.
Jetzt wisst ihr, wo meine Toleranzgrenze ist. Geruch: ok, Kleidung: ok, Zähne: nicht ok

Wäre das unser normaler SB gewesen, dann hätte ich ihn gleich wieder weg geschickt.
Aber immerhin kennt er sich aus. *rolleyes* Er hatte ja vor 17 Jahren mal ein Kind das Autist war zur Schule begleitet.
Waum glauben alle, dass sie Experten sind, wenn sie einmal und sei es nur kurz, etwas mit Autisten zu tun hatten?

Zum Großen sagte er, als ich ihn aus dem Auto zwang: “Ey, du brauchst bei mir mit Sie gar nicht erst ankommen. Ich bin der XY”

Ich habe das WTF?! durch den Hinterkopf meines Sohnes nach hinten durchblinken gesehen.

Da ich den Typ richtig eingeschätzt habe, von seiner Arbeitsmoral her. Hab ich ihm gesagt, wenn er nicht möchte, muss er die 5/6. Stunde nicht dabei bleiben. Das kann mein Sohn alleine. Denn da hat er IT-Unterricht bei seinen Lieblingslehrer und ich hole ihn dann anschließend direkt ab.

Der Herr ist natürlich nach der 4. abgehauen. Ich weiß nicht, wie es mit euch ist, aber gerade wenn ich Ersatz bin, bleibe ich lieber und schaue, dass das Kind auch wirklich heile abgeholt wird…oder nicht? Na gut.

Jedenfalls hatte ich dann noch mit den Lehrern gesprochen und wir sind übereingekommen, dass der Große keinen Ersatz-SB mehr bekommt. Wir haben jetzt abgemacht, dass der Große im Foyer wartet, wenn die SB nicht da ist und er nicht weiß wo er hin muss. Es wird dann jemand kommen und ihn abholen. Nach diesen Ersatz-Tag ist die Sache mit “ohne Ersatz-SB nicht in die Schule kommen” vom Tisch.

Auch wenn der Große seine “Stalkerin” nicht möchte, hat er sie jetzt doch lieber als wen anders. Daher hatte die ganze Sache auch einen positiven Nebeneffekt.

 

*Da die Worte mehrere Bedeutungen haben, verlinke ich euch mal eine Seite zur Erklärung. Welche in diesen Fall gemeint gewesen wäre, hätte ich erfragen müssen…habe ich nicht. Ich bin von “Gangster Leben” ausgegangen, was wahrscheinlich falsch war. Aber in dem Moment schockte mich das Allgemeinbild und mein Beschützerinstinkt ist angesprungen: Bedeutung

Kommentar verfassen