Autismus, Schule, Medikamente, Teil 11

Zu den Osterferien haben wir das Medikinet abgesetzt ohne Absprache mit der Psychologin. Wir hatten ja auf 20mg reduziert, aber es zeigte keinerlei Wirkung. Daher müssen wir das Zeug auch nicht in ihn reinpumpen.

Ich werde demnächst mal das CBD-Öl ausprobieren. In den Autismus-Gruppen sind Eltern, die damit sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Unsere Psychologin sagt hingegen, dass es eher ein Placebo wäre und es daher nur in diesen Rahmen wirkt.

Ich bin hin und her gerissen, doch mit Absprache mit meinen Mann werden wir es nun testen. Denn ganz ohne und dann noch ohne Schulbegleiter funktioniert das alles gerade nicht.

Durch das pubertäre Gehirngebritzel ist ja noch mehr durcheinander als es eh schon war. Erst heute kam ein Anruf der Lehrerin. Der Große wäre verschwunden, ob er daheim wäre.

Ja, er war da. Ich hatte mich schon gefragt, ob das Projekt ausgefallen war. Doch gefragt hatte ich noch nicht, um einen Meltdown zu verhindern. Denn wenn er aus der Schule kommt, ist er oft im Overload.

Die Lehrerin erzählte, dass er von einen Mädchen aus der Klasse zuletzt im Hauptgebäude gesehen wurde und er hätte Tabletten geschluckt. Das konnte ich mir ja nun gar nicht vorstellen. Zuerst erklärte ich der Lehrerin, dass wir die Tabletten momentan abgesetzt hatten und das er die Ibuprofen wohl auch nicht genommen haben wird, da er durch das Absetzten der Tabletten gerade keine Kopfschmerzen hat. Hinzu kommt, dass er ungern Pillen schluckt. Freiwillig macht er es eher nicht.

Natürlich vergewisserte ich mich anschließend nochmal bei ihm, aber er sagte, dass er gar nicht im Hauptgebäude war und auch keine Tabletten geschluckt hatte. Dieses teilte ich der Lehrerin eben noch per Email mit.

Klar, kann ich die Intention der Lehrerin verstehen. Er war betäubt vor den Ferien, orientierungslos und nun war er verschwunden und das Mädel erzählte, dass er Pillen geschluckt hätte. Natürlich gingen da die Alarmglocken an und sie machten sich Sorgen, dass ihm etwas passiert sein könnte. Zum Glück war ich am Telefon bzw habe es gehört, denn hätte sie mich nicht erreicht, dann hätte sie mit Absprache mit dem Schulleiter die Polizei verständigt.

Das wäre lustig geworden. Ich höre schon die Nachbarn.

Zum Glück war alles harmlos und er hat es nur vergessen, dass er Projektstunden gehabt hätte.

Teil 12

Kommentar verfassen