Delicious Friday – Feta Zoodeln

Die Mengenangaben beziehen sich auf eine Portion:

  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Erbsen (TK)
  • 150g Feta light
  • Rosmarin
  • Zitrone
  • Pfeffer

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Die Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider zu Zoodeln verarbeiten.

In eine Pfanne ein wenig Sonnenblumenöl geben, die Zwiebel, den Knoblauch und die Erbsen darin mit 1 EL getrockneten Rosmarin oder einen mittelgroßen Zweig andünsten bis sie etwas Farbe angenommen haben.

In der Zwischenzeit würfelt ihr schon einmal den Feta und überlegt euch, welche Variante ihr lieber essen möchtet, denn ich gebe euch gleich zwei Möglichkeiten zur Auswahl.

Doch erstmal fügt ihr die Zoodeln zu den Gemüse in der Pfanne und dünstet sie auch 2-3 Minuten mit an.

Nun könnt ihr entweder Variante 1 nehmen: Ihr gebt die Fetawürfel mit in die Pfanne und lasst sie anschmelzen. So erhaltet ihr eine schlotzige Sauce oder Variante 2: Ihr nehmt das Gemüse aus der Pfanne und gebt die Fetawürfel über das Gemüse.

Das Ganze rundet ihr mit etwas Pfeffer und Zitronensaft ab. Solltet ihr den Rosmarin als Zweig genommen haben, könnt ihr diesen nun entfernen oder die Nadeln vom Zweig streichen und über das Gemüse streuen.

Wir bevorzugen Variante 1. Wie mögt ihr es lieber?

 

 

Das Beitragsbild wurde von congerdesign auf Pixabay zur Verfügung gestellt.

2 Kommentare

    • Hallo Rebekka!
      Ja, die sind wirklich lecker. Ich mach sie auch gerne mit Karotten zusammen.
      Mit einen Spiralschneider geht das ja wirklich schnell.
      Grüße vom Schokodil

Kommentar verfassen